Super Taifun Mangkhut – was Importeure jetzt wissen sollten

Südchina erwartet ein Wetterchaos durch Taifun Mangkhut, der Hongkong und die südlichen Häfen Chinas wahrscheinlich heute, am Freitag, den 14. September 2018, treffen wird. Der Sturm hat bereits immense Schäden auf den Philippinen verursacht.

Das gesamte Ausmaß der Schäden und die Folgen für die Schifffahrt sind noch nicht eindeutig abzuschätzen. Allerdings ist damit zu rechnen, dass die Reeder mit Port Skips bei den Main- und Feederports reagieren werden, sollte der Sturm auf aktuellem Kurs bleiben. Maersk geht bereits von erhöhten operativen Problemen aus, OOCL reagiert mit Fahrplanänderungen.

Ihr Forto Team behält die Situation genau im Auge und informiert sie natürlich über den neuesten Stand Ihrer Shipments.

Hier finden Sie die Live-Position des Sturms.

Quellen:

Channelnewsasia.com:
„With winds that may gust up to 240km/h, Mangkhut is expected to be more powerful than the Super Typhoon Wanda that resulted in heavy casualties in 1962 and the Super Typhoon Hato, which triggered the highest level typhoon warning signal last year“

Accuweather.com:
“As Mangkhut crosses the South China Sea, widespread wind damage will be likely in southern China and around Hong Kong by late in the weekend, especially in coastal locations,”

Theloadstar.co.uk:
„Maersk has warned of a “high risk” that its operations there and in the Pearl River Delta will be affected, while OOCL has been diverting ships.“

Die relevantesten
Logistikneuigkeiten
direkt in Ihr Postfach!