Press Release

Ausbau des globalen Dienstleistungs- und Partnernetzwerks

Forto ernennt Thomas Eisenblätter zum Vice President Global Sea Freight Management, FCL

Berlin, Deutschland – 18. Mai 2022

Forto, ein Anbieter von digitalisierten Speditions- und Supply-Chain-Lösungen, holt Thomas Eisenblätter als Vice President of Global Sea Freight Management FCL an Board. Er verantwortet fortan die Entwicklung der Forto-Angebote im Bereich der globalen Seefracht. Eisenblätter berichtet an Jochen Freese, Executive Vice President Procurement and Business Development.

 

„Thomas verfügt über eine einschlägige Erfolgsbilanz beim Aufbau starker und innovativer Seefracht-Marken”, kommentiert Jochen Freese. „Seine langjährige Erfahrung in der Bereitstellung von globalen Seefrachtdienstleistungen sowie seine Vernetzung in der Branche machen ihn zur idealen Ergänzung unseres Teams und unterstützt Forto in der aktuellen Wachstumsphase.” Eisenblätter bringt über 30 Jahre Erfahrung in der Logistikbranche, der Geschäftsentwicklung und im Partnermanagement mit zu Forto. Er wechselt von DB Schenker, wo er als Executive Vice President Ocean Freight Europe die Entwicklung und das Wachstum des Seefrachtgeschäfts verantwortete. Zusätzlich wirkte er als Mitglied des Management Boards für die Geschäftsregion Europa und leitete die Strategie und das operative Geschäft eines Teams von mehr als 2.000 Mitarbeitern, die Tausende von Kunden auf der ganzen Welt betreuen. Zuvor war Eisenblätter ebenfalls in leitenden Positionen bei Fr. Meyer’s Sohn (COO See- und Luftfracht), Agility Logistic Santa Ana (Senior Vice President Global Ocean Freight sowie Mitglied des Executive Management Teams) und Panalpina Ocean Freight Management (Managing Director Global Seafreight) tätig. 

 

„Forto treibt die Zukunft der Logistik in neue und aufregende Richtungen voran – von ihrem digitalen Ansatz bis hin zu ihrem Nachhaltigkeitsfokus”, kommentierte Eisenblätter. „Kundenlieferketten mittels digitaler Lösungen zukunftsfähig zu machen und ihnen hierfür die passenden Partner an die Seite zu stellen, ist Kerngedanke und Motor von Forto. Ich freue mich darauf, das Unternehmen an diesem spannenden Punkt seiner Reise zu begleiten.” Eisenblätter tritt in die Rolle von Johannes Saade ein, der nun eine neue Rolle als Vice President of Sea Freight Products übernimmt. Saades neue Ernennung stärkt die Strategie von Forto und eine Organisationsstruktur, die Logistiklösungen und Technologieentwicklung unter einer einzigen Produktmanagementfunktion vereinigt. Saade wird in dieser neuen Rolle die End-to-End-Produktvision, Strategie und den Erfolg des Seefrachtangebots in allen Märkten von Forto vorantreiben. 

Über Forto
Forto verfolgt die Vision, eine hochtransparente, reibungslose und nachhaltige digitale Lieferkette zu schaffen. Die Plattformtechnologien von Forto adressieren den gesamten Prozessablauf, von Angebot, Buchung, Dokumentenverwaltung, Tracking und Tracing bis hin zu proaktiver Freistellungsverarbeitung und -analyse, und unterstützen Kunden mit mehr Transparenz, Einblick und Kontrolle. Führende Hersteller und E-Commerce-Marken gehören zu den 2.500 Kunden, die Fortos digital fokussierte Angebote als Teil ihrer Lieferkette nutzen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin beschäftigt derzeit mehr als 750 Mitarbeiter an 16 Standorten in Europa und Asien, darunter Büros in Berlin, Kopenhagen, Hamburg, Ho-Chi-Minh-Stadt, Madrid, Rotterdam, Singapur, Hongkong und Shanghai. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.forto.com.

 

PR Kontakt

[email protected]
www.forto.com