Pressemitteilung

Forto baut Führungsteam weiter aus und gewinnt Anne-Marie Andric als Chief People Officer

Berlin, Deutschland – 17. März 2022

Forto, ein führender Anbieter von digitalisierten Speditions- und Supply-Chain-Lösungen gab heute die Ernennung von Anne-Marie Andric als Chief People Officer bekannt.

 

In ihrer Rolle als Chief People Officer wird Anne-Marie die Personalabteilung des Unternehmens leiten und vorantreiben. Zu ihren Aufgaben gehören in diesem Zuge die Leitung der Fachgebiete Talentakquise, Führungs- und Teamentwicklung, Mitarbeiterführung und -bindung sowie Mitarbeiterbeziehungen. Darüber hinaus wird sie die Initiativen des Unternehmens in den Bereichen Vielfalt, Gleichberechtigung und Integration (Diversity, Equality, Inclusion, DEI) weiter ausbauen.

 

„Unser Team und unsere Unternehmenskultur sind unser größtes Kapital und damit ein wesentlicher Bestandteil unseres Erfolgs“ erklärt Michael Wax, Co-Founder und CEO von Forto und ergänzt: „In einem Umfeld, in dem sich die Art und Weise wie wir arbeiten, erheblich weiterentwickelt, brauchen wir den richtigen Fokus und die richtigen Tools, um unsere Teams in dieser Phase zu stärken. Anne-Marie blickt hier auf eine breite Erfahrung, in der Begleitung von Unternehmen in Wachstumsphasen sowie auf die Umsetzung erstklassiger HR-Programme für große internationale Unternehmen zurück und besitzt somit das richtige Rüstzeug für diese Herausforderung.

 

„Die Zusammenarbeit mit einem so passionierten Team wie das von Forto bietet mir die Möglichkeit, Veränderungen voranzutreiben und etwas in einer Branche zu bewirken, die alle Menschen auf der Welt tangiert“, erklärte Anne-Marie. „Ich freue mich auf die Möglichkeit, das Unternehmen in der nächsten Phase seiner Reise zu unterstützen, indem ich mich auf die Entwicklung einer langfristigen Personalagenda konzentriere, die es dem Team ermöglicht, sich weiterzuentwickeln – und gleichzeitig das schnelle Wachstum von Forto fördert.“

 

Anne-Marie bringt mehr als 25 Jahre Erfahrungen aus einer Vielzahl von Firmen und Branchen mit zur Forto, wobei sie hier unterschiedlichste Teams im Bereich Human Resources (HR) aufgebaut und geleitet hat: Von Start-ups, die sich auf einen Börsengang vorbereiten bis hin zu großen internationalen Unternehmen, die ihre Geschäftspläne umgestalten wollten. Zuletzt war sie dabei als Vice President People and Organization/Internal Communications für die Husqvarna Division bei der Husqvarna Group tätig, wo sie die Gesamtverantwortung für die Personal Agenda und die Human Resources Funktion für eine Division mit 7000 Mitarbeitern in 33 Ländern trug. In dieser Funktion leitete sie strategische Personalprojekte, um die Transformationen der Geschäftsbereiche zu ermöglichen, was unter anderem die Umstrukturierung der Personal- und Betriebsfunktion beinhaltete sowie die Erarbeitung von Grundlagen zur Personal- und Kulturentwicklung. Ihr Know-how erlangte sie aus der Arbeit in großen internationalen Unternehmen sowie bei der Skalierung von Firmen innerhalb ihrer Rolle als Chief HR Officer, HR Director und anderen Führungspositionen für Unternehmen wie Sanofi, GE Healthcare, BD, Microsoft, Bisnode (heute Dun & Bradstreet) und iZettle (heute PayPal). Zudem ist sie eine der Co-Founders von HR the Real Deal, einer gemeinnützigen Organisation, die Erfahrungen von HR Praktikern fördert und weitergibt.

 

Forto, eines der „LinkedIn Top Start-ups Deutschland 2021“ und von Sifted als „German tech startups and scaleups to watch in 2021“ gelistet, bietet digitale Logistiklösungen an, die über den Transport von A nach B hinausgehen(1). Das Unternehmen nutzt seine digitale Plattform, um eine hochtransparente, reibungslose und nachhaltige digitale Lieferkette zu schaffen. Dies befähigt Kunden intelligentere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Damit will das Unternehmen den weltweiten Warenverkehr einfacher und sicherer gestalten sowie den Weg für eine nachhaltigere Zukunft der Logistik ebnen.

 

Seit seiner Gründung hat sich Forto von einem kleinen Team in Berlin zu einem Global Player mit 16 Standorten in Deutschland und Asien, darunter Shanghai, Ningbo, Shenzhen, Singapur und Hongkong weiterentwickelt. Im Jahr 2021 baute das Unternehmen seine europäische Präsenz mit Offices in Kopenhagen, Aarhus, Madrid und Rotterdam weiter aus. Außerdem eröffnete Forto jüngst einen weiteren Standort in Ho-Chi-Minh-City in Vietnam. In 2022 plant das Unternehmen seine Präsenz in Polen, Belgien, Schweden und Südeuropa weiter auszubauen.

 

Anfang März 2022 verkündete Forto darüber hinaus eine neue Series-D-Investition in Höhe von 250 Millionen US-Dollar, welche von Disruptive angeführt wurde und an der sich auch bestehende Investoren wie der Softbank Vision Fund 2, G Squared, Northzone, Unbound und die A.P. Moeller Holding beteiligten.

 

Für weitere Informationen über Karrieren bei Forto besuchen Sie bitte www.forto.com/careers.

 

Quellen:

  1. https://de.linkedin.com/pulse/linkedin-top-startups-2021-zehn-junge-top-unternehmen-https://sifted.eu/rankings/german-startups-top-rankings
Alexandra Koehler

PR Contact

Alexandra Koehler

Senior PR Manager

[email protected]
www.forto.com

Über Forto

Forto verfolgt die Vision, eine hochtransparente, reibungslose und nachhaltige digitale Lieferkette zu schaffen. Die Plattformtechnologien von Forto adressieren den gesamten Prozessablauf, von Angebot, Buchung, Dokumentenverwaltung, Tracking und Tracing bis hin zu proaktiver Freistellungsverarbeitung und -analyse, und unterstützen unsere Kunden mit mehr Transparenz, Einblick und Kontrolle. Führende Hersteller und E-Commerce-Marken gehören zu den 2.500 Kunden, die Fortos digital fokussierte Angebote als Teil ihrer Lieferkette nutzen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin beschäftigt derzeit mehr als 750 Mitarbeiter an 16 Standorten in Europa und Asien, darunter Büros in Berlin, Kopenhagen, Hamburg, Ho-Chi-Minh-Stadt, Madrid, Rotterdam, Singapur, Hongkong und Shanghai. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.forto.com.